Pipa: Wir haben unsere Ziele übererfüllt

Bürgerinformations-Veranstaltung in Gelnhausen

Landrat Erich Pipa hat im Rahmen einer Bürgerinformations-Veranstaltung in Gelnhausen zufrieden auf den Ausbau des Breitbandnetzes im Kreisgebiet zurückgeblickt. „Wir haben sämtliche Ziele übererfüllt“, sagte Pipa, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Breitband Main-Kinzig GmbH ist. „In wenigen Wochen haben wir auch die letzten Arbeiten auf den Baustellen in Gelnhausen abgeschlossen.“

Anlass der Veranstaltung war der Abschluss der Arbeiten in Gelnhausen-Stadt, wo nun flächendeckend Internet-Übertragungsraten von 25 und 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen. Sibylle Hergert, Geschäftsführerin der Breitband Main-Kinzig, schloss an das Resümee des Landrats an und erklärte die Etappen, die hinter den Projektpartnern liegen. „Wir werden in diesem Jahr die Arbeiten in den letzten Ortsteilen abschließen. Wichtig ist es jetzt, dass die Bürger ihr Bürgernetz auch nutzen und zur M-net wechseln“, so Hergert.

Für den Internetdienste-Anbieter M-net stellten Gesamtprojektleiter Jürgen Voigt und Jürgen Scholz auch dem Bereich Vertrieb das Unternehmen und die Angebote vorzustellen. „Dieses Projekt ist einmalig in Deutschland“, erklärte Voigt. „Das Bürgernetz kann vor allem auch jederzeit für höhere Bandbreiten genutzt werden, es ist also auf die Anforderungen der Zukunft bestens vorbereitet.“

Im Anschluss an die Vorträge nutzten die Besucher die Gelegenheit, Fragen zu stellen und Kontakte zu den Vertriebspartnern aufzunehmen. In erster drehten sich die Gespräche um technische Fragen des Wechsels und der Konfiguration, für die die Projektverantwortlichen Rede und Antwort standen.

Bildunterschrift: Landrat Erich Pipa (am Mikrofon) blickte in seiner Begrüßung auf den Breitbandausbau der vergangenen zwei Jahre zurück.