Drei Ortsteile von Jossgrund am digitalen Netz angeschlossen

Anschalttag in Burgjoss

Offizielles Startsignal für Burgjoß, Oberdorf und Pfaffenhausen: Mit einem symbolischen Knopfdruck wurde am Montagnachmittag (8. Juli) auch in Jossgrund ein neues Internetzeitalter eingeläutet. Landrat Erich Pipa, Rolf Liborius (Breitband Main-Kinzig GmbH) sowie Anton Gleich, technischer Geschäftsführer bei M-net, gaben im Festzelt in Burgjoß das offizielle Startsignal. Den Bürgerinnen und Bürgern in den neuen Ausbaugebieten stehen nun ebenfalls Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. Mit den drei Pilotprojekten und den heute vernetzten Gebieten wurden innerhalb kürzester Zeit bereits sieben Ortschaften erreicht.

Startschuss für schnelles Internet in Jossgrund

Bürgermeister von Jossgrund Rainer Schreiber (links) und Landrat Erich Pipa im Gespräch

Im Oktober vergangenen Jahres begann der Ausbau mit den Pilotprojekten in Mittelbuchen, Mernes und Aufenau sowie an der Kreisrealschule Bad Orb. Insgesamt 23 Kilometer Glasfaserkabel wurden dabei verlegt, um die rund 2.800 Haushalte mit Übertragungsraten von 50 Megabit pro Sekunde zu versorgen. Inzwischen sind etwa 34 Baustellen errichtet und schon etwa 80 Kilometer Trasse fertig gestellt.

Innerhalb der vergangenen Wochen wurden auf einer Länge von rund 10 Kilometern weitere Tiefbau- und Kabelarbeiten durchgeführt, um die rund 1400 Haushalte in Burgjoß, Oberdorf und Pfaffenhausen mit Übertragungsraten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde zu versorgen. Wie Landrat Pipa betonte, sei es ein besonderer Verdienst der beauftragten Unternehmen, dass die Zeitpläne deutlich unterschritten werden konnten. Besonders dankte er der Firma Muthig Leitungsbau, die in Jossgrund zu Hause ist und hervorragende Arbeit geleistet hat.