Breitband Main-Kinzig erreicht Gewerbegebiet Hailer-Ost

Bildunterschrift: Vertragsunterzeichnung bei MB Design (von rechts vorn): Markus Brandt, Florian Augustin (M-net), Bürgermeister Thorsten Stolz, Anton Schneid (M-net), Sibylle Hergert (Breitband Main-Kinzig GmbH) und Landrat Erich Pipa.

Im Gewerbegebiet Hailer-Ost entstehen in sorgfältiger Arbeit hochwertige Leichtmetallräder für Kraftfahrzeuge. Geschäftsführer Markus Brandt hat sein Unternehmen in rund 20 Jahren zu einer Topadresse für exklusive Felgen aufgebaut. Für die Kommunikation mit seinen Geschäftspartner sowie mit den Kunden ist er auf ein schnelles und zuverlässiges Internet angewiesen. Für diesen Service sorgt nun die Breitband Main-Kinzig-GmbH gemeinsam mit dem Telekommunikationsanbieter M-net.

Landrat Erich Pipa besuchte das aufstrebende Unternehmen jetzt anlässlich der Vertragsunterzeichnung und kündigte den gewünschten Anschluss für die kommenden Wochen an. Denn gemeinsam mit der Stadt Gelnhausen hat der Main-Kinzig-Kreis das Gewerbegebiet an das Glasfasernetz angebunden, so dass nun herausragende Datenübertragungen möglich sind. Die Firma MB Design steigt zunächst mit 50 Mbit/Sekunden in die Nutzung ein.
Markus Brandt setzt darauf, dass damit „eine lange Leidenszeit ein Ende haben wird“, wie er im Gespräch mit den Gästen erklärte. Die bisherigen Leistungen eines anderen Anbieters hätten mit den gewachsenen Anforderungen nicht mithalten können. Daher habe er während der Ausbauarbeiten auch gleich ein Glasfaserkabel ins Haus legen lassen. Bei Bedarf könne also der Datenfluss noch einmal deutlich gesteigert werden.
„Wenn wir die jeweiligen Wünsche kennen, kümmern wir uns um eine schnellstmögliche Umsetzung“, bestätigte die Geschäftsführerin der Breitband Main-Kinzig GmbH, Sibylle Hergert, den Anspruch der kreiseigenen Firma. Gemeinsam mit zuverlässigen Bauunternehmen sei auf diese Weise eine beachtliche Bilanz zustande gekommen. Fast 700 Geschäftskunden nutzen bereits die Dienstleistungen der M-net.
Beim Rundgang durch die Fertigungs- und Lagerhallen zeigte sich Landrat Erich Pipa beeindruckt von dem hohen Spezialisierungsgrad des kleinen Unternehmens. Mit 15 Beschäftigten werden hier sportliche Felgen mit edlem Design entwickelt, die jeweils den aktuellen Trend abbilden. „Qualität, Schnelligkeit und ein guter Kundenservice sind unsere Marktvorteile hier am Standort in Gelnhausen“, schilderte Markus Brandt seine Firmenphilosophie. Derzeit werde in erheblichem Maße in eine Erweiterung investiert und in diesem Umfang müsse nun auch der Breitbandanschluss mitwachsen.

Bildunterschrift: Vertragsunterzeichnung bei MB Design (von rechts vorn): Markus Brandt, Florian Augustin (M-net), Bürgermeister Thorsten Stolz, Anton Schneid (M-net), Sibylle Hergert (Breitband Main-Kinzig GmbH) und Landrat Erich Pipa.