Auffahrt auf die Datenautobahn: Breitbandnetz in weiteren Ausbaugebieten in Betrieb

Mit einem symbolischen Knopfdruck wurde heute in den Stadtteilen Ahl, Hausen, Eckardroth, Romsthal, Katholisch-Willenroth und Wahlert von Bad Soden-Salmünster sowie in den Schlüchterner Stadtteilen Breitenbach und Kressenbach ein neues Internetzeitalter eingeläutet.

Die Zeiten langsamer Internetverbindungen sind für zahlreiche weitere Stadteile im Main-Kinzig-Kreis passé: Mit einem symbolischen Knopfdruck wurde heute in den Stadtteilen Ahl, Hausen, Eckardroth, Romsthal, Katholisch-Willenroth und Wahlert von Bad Soden-Salmünster sowie in den Schlüchterner Stadtteilen Breitenbach und Kressenbach ein neues Internetzeitalter eingeläutet.

Erich Pipa, Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Rolf Liborius, technischer Geschäftsführer der Breitband Main-Kinzig GmbH, sowie Anton Schneid, Leiter der M-net Niederlassung in Gelnhausen, nahmen das neue Breitbandnetz offiziell in Betrieb. Damit stehen den Bürgerinnen und Bürgern nun Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. Die kreiseigene Breitband Main-Kinzig GmbH und der regionale Telefon- und Internetanbieter M-net erschließen in Kooperation innerhalb der nächsten drei Jahre den Main-Kinzig-Kreis mit innovativer Glasfasertechnik. Während die Breitband Main-Kinzig GmbH für den Bau der Glasfasernetze verantwortlich zeichnet, bietet die M-net den Bürgerinnen und Bürgern ihre Telekommunikations- und Internetdienstleistungen an.

Anschalttag Schlüchtern Breitenbach und Kressenbach

Anschalttag in Schlüchtern: Breitenbach und Kressenbach

Mit den heutigen Inbetriebnahmen stehen nun bereits rund 16.000 Haushalten im Landkreis glasfaserbasierte Internetanschlüsse mit bis zu 50 Mbit/s Bandbreite zur Verfügung. Für die Anbindung der bislang 16.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis  wurden in den letzten Monaten  von der Breitband Main-Kinzig GmbH 200 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt. Für die Anbindung an das Netz von M-net war zudem die Installation von 80 so genannten Multifunktionsgehäusen notwendig. In diesen Vorrichtungen installierten die Fachleute der M-net die hochmoderne aktive Netzwerktechnik für die neuen glasfaserbasierten Hochgeschwindigkeits-Internetanschlüsse.

Anschalttag Bad Soden Salmünster Ahl, Eckhardroth, Hausen, Kath. Willenroth, Romsthal, Wahlert

Anschalttag in Bad Soden Salmünster: Ahl, Eckhardroth, Hausen, Kath. Willenroth, Romsthal und Wahlert

Der glasfaserbasierte Breitbandausbau liegt damit voll im Zeitplan. „Ich freue mich, dass das Projekt so zügig voranschreitet und wir heute  weiteren tausenden Haushalten im Main-Kinzig-Kreis eine hochmoderne  Kommunikationsinfrastruktur bereitstellen können. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner M-net setzen wir diesen ambitionierten Zeitplan gemeinsam erfolgreich um“, betont Landrat Erich Pipa. „Mit jeder Inbetriebnahme stärken wir die Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landkreises!“

Anton Schneid, Leiter der M-net Niederlassung in Gelnhausen, betont: „Mit dem heutigen Tag geht es in Höchstgeschwindigkeit vom digitalen Feldweg direkt auf die digitale Autobahn. Die Standortqualitäten der Region für Wirtschaftsunternehmen, aber auch für Privathaushalte werden sich durch die schnellen Internetzugänge spürbar verbessern.“

Anschalttag Wächtersbach Hesseldorf und Neudorf

Anschalttag in Wächtersbach: Hesseldorf und Neudorf

Durch den Einsatz der Glasfasertechnologie werden besonders hohe Bandbreiten von derzeit bis zu 50 Mbit/s möglich – ein Vielfaches dessen, was ein Standard-DSL-Anschluss oder Funklösungen leisten können. Darüber hinaus stehen diese hohen Bandbreiten – anders als etwa bei der neuen Mobilfunktechnologie LTE – pro Anschluss stabil zur Verfügung. Und diese Leistung ist unabhängig davon, wie viele Anwender parallel Daten aus dem Internet herunter- oder hochladen.

Zudem wurde heute das neue Breitbandnetz in den Wächtersbacher Stadtteilen Neudorf und Hesseldorf, in der Gemeinde Birstein, in den Linsengerichter Ortsteilen Großenhausen und Waldrode sowie im Gelnhäuser Stadtteil Meerholz offiziell in Betrieb genommen. Dort können rund 4200 weitere Haushalte von den schnellen, glasfaserbasierten Breitbandinternetanschlüssen profitieren.

Derzeit wird an 30 Baustellen im gesamten Main-Kinzig-Kreis gearbeitet. Insgesamt sollen in diesem Jahr 61 Ortsteile (ca. 30.000 Haushalte) ausgebaut und zu großen Teilen angeschlossen werden. Bis 2015 werden über 160 Ortsteile mit mehr als 100.000 Haushalten im Landkreis Main-Kinzig über einen schnellen Internetzugang verfügen können. Die Breitbandoffensive der Breitband Main-Kinzig GmbH mit Ihrem Partner M-net ist eines der ambitioniertesten Landkreisprojekte bundesweit. 

Anschalttag Birstein

Anschalttag in Birstein

Anschalttag Linsengericht Großenhausen und Waldrode

Anschalttag in Linsengericht: Großenhausen und Waldrode

Anschalttag Gelnhausen Meerholz

Anschalttag in Gelnhausen: Meerholz